Bild und TrekStor bringen Tablet auf den Markt

Quelle: TrekStor.de

Quelle: TrekStor.de

Das Potential in puncto Tablet PC haben schon lange nicht mehr ausschließlich Elektrohersteller für sich entdeckt. Die Meldungen häufen sich, in denen auch Unternehmen aus anderen Sparten Tablet PCs herausbringen oder mit Herstellern kooperieren und ihr Stück vom Tablet-Kuchen abhaben möchten. So auch im Falle des Volks.Tablets von TrekStor. Hier haben sich das in Lorsch ansässige Unternehmen und der Axel Springer Verlag zusammengetan und ein Tablet auf den Markt gebracht, das für das „Volk“ erschwinglich sein soll. Und für 199 Euro kann man diese Aussage auch ohne Zweifel bestätigen. Dennoch sollten Käufer sich darüber im Klaren sein, dass es hierfür kein High-End-Tablet gibt. Eine bemerkenswerte Besonderheit ist die vorinstallierte Applikation BILDplus Digital. Besitzer des Tablets können so drei Monate lang auf die Inhalte von Deutschlands meistgekaufter Zeitung zugreifen.

Volks.Tablet mit Volks.Technik

In puncto Technik setzt TrekStor auf das Betriebssystem Android Jelly Bean 4.2.2. Das 10,1 Zoll große Display mit einer Auflösung von 366 x 768 Pixeln ist ausreichend und erlaubt das entspannte Surfen durchs Netz. Mit einem Arbeitsspeicher von 2 GB und einem internen Speicher von 16 GB, der mittels microSD Card auf 32 GB aufgerüstet werden kann, bietet das Tablet ausreichend Platz für das Speichern der wichtigsten Dateien. Auch multimedial bietet das Tablet mit einer 2 MP Frontkamera sowie einer 5 MP Kamera auf der Rückseite ausreichend Gelegenheit, die schönsten Momente für die Ewigkeit festzuhalten.

Mit dem Volks.Tablet von TrekStor erhalten Käufer einen für diese Preisklasse soliden und funktional ausreichenden Tablet PC, der durch kleine Extras wie einer Rückseite aus Aluminium entscheidende Akzente setzen kann. Nichts desto trotz sind den Möglichkeiten in diesem Fall einige Grenzen gesetzt.

Keine Kommentare mehr möglich.